Cambridge – Softly I am leaving

Cambridge St John College
Cambridge St John College
Cambridge Backs Steinblock mit asiatischer Inschrift
Cambridge Backs Steinblock mit asiatischer Inschrift
Cambridge
Cambridge
Cambridge Biggs Building
Cambridge Biggs Building Kühe
Cambridge Biggs Building
Cambridge Biggs Building

Cambridge Blaue Blumen_1

Cambridge Book of Common Prayer
Cambridge Book of Common Prayer
Cambridge Bridge of Sigh
Cambridge Bridge of Sigh
Cambridge Bridge Street Restaurant auf Dach
Cambridge Bridge Street Restaurant auf Dach
Cambridge Bridge Street
Cambridge Bridge Street
Cambridge Briggs Building
Cambridge Briggs Building
Cambridge Bullauge Garten
Cambridge Bullauge Garten
Cambridge Christ College
Cambridge Christ College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College Gartenbank
Cambridge Clare College Gartenbank
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge Clare College and King College
Cambridge College Innenhof Figur
Cambridge College Innenhof Figur
Cambridge College Turm Uhr Sonnenuhr
Cambridge College Turm Uhr Sonnenuhr
Cambridge Gasse Nachts
Cambridge Gasse Nachts
Cambridge Gasse
Cambridge Gasse
Cambridge Gebäude Schattenriss
Cambridge Gebäude Schattenriss
Cambridge Glocke College
Cambridge Glocke College
Cambridge Heuschreckenfischuhr
Cambridge Heuschreckenfischuhr
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Chapel
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Court
Cambridge Kings College Turm
Cambridge Kings College Turm
Cambridge Kings Parade
Cambridge Kings Parade
Cambridge Kings Parade
Cambridge Kings Parade
Cambridge Kings Parade
Cambridge Kings Parade
Cambridge Leierkastenmann
Cambridge Leierkastenmann
Cambridge Lesender Mann Kings Parade
Cambridge Lesender Mann Kings Parade
Cambridge Mädchen am Fenster
Cambridge Mädchen am Fenster
Cambridge Magdalene College Pepys Library
Cambridge Magdalene College Pepys Library
Cambridge Market Hill
Cambridge Market Hill
Cambridge Mathematical Bridge
Cambridge Mathematical Bridge
Cambridge Pembroke Street
Cambridge Pembroke Street
Cambridge Pepys Library Broschüre
Cambridge Pepys Library Broschüre
Cambridge Round Church
Cambridge Round Church
Cambridge Schaufenster
Cambridge Schaufenster
Cambridge Senat House
Cambridge Senat House
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires
Cambridge Spires

 

Taking Leave of Cambridge Again

By Xu Zhimo

Softly I am leaving,
Just as softly as I came;
I softly wave goodbye
To the clouds in the western sky.
The golden willows by the riverside
Are young brides in the setting sun;
Their glittering reflections on the shimmering river
Keep undulating in my heart.

The green tape grass rooted in the soft mud
Sways leisurely in the water;
I am willing to be such a waterweed
In the gentle flow of the River Cam.
That pool in the shade of elm trees
Holds not clear spring water, but a rainbow
Crumpled in the midst of duckweeds,
Where rainbow-like dreams settle.

To seek a dream? Go punting with a long pole,
Upstream to where green grass is greener,
With the punt laden with starlight,
And sing out loud in its radiance.
Yet now I cannot sing out loud,
Peace is my farewell music;
Even crickets are now silent for me,
For Cambridge this evening is silent.

Quietly I am leaving,
Just as quietly as I came;
Gently waving my sleeve,
I am not taking away a single cloud.

(6 November 1928)

Click on picture to open gallery

All pictures ©Achim Spengler

Werbeanzeigen

Cambridge Calling

Cambridge King's College Chapel
King’s College Chapel
Hummeln im Hintern und Vorfreude satt. Wetterlage? Schaust du hier: Wetter Cambridge. Logistisch, emotional und mental bin ich topfit  auf  das Highlight meiner diesjährigen Erlebniswelt vorbereitet. Anders als eine Vielzahl unserer Olympioniken, die  in deutschbräsiger Peinlichkeit ihre teilweise erschreckenden Leistungen vor einem Millionenpublikum wieder gerade zu brabbeln versuchen. Oder nehmen wir Franziska van Almsick. Sie co-kommentiert die Schwimmwettbewerbe, als hätte sich die Schlafkrankheit in ihr eingenistet.  Aber fürs dumme Rumstehen und für einen Schlafzimmerblick, der noch nicht mal sexy ist, würde ich mich auch gerne mal bezahlen lassen. Bestleistungen abrufen bei einem solchen Event, darum geht es doch. Aber ich schweife ab mit meinem Chauvinismus.
Ich möchte Cambridge nicht nur mit dem interesselosen ästhetischen Wohlgefallen eines Museumgängers erleben. Ein bißchen Geschichte atmen und dem Herzschlag der Colleges lauschen, das wäre schön. In den Clinch gehen mit der Stadt und ihrer Geschichtsträchtigkeit. Auf den Spuren ihrer Heroen in Wissenschaft, Philosophie und Literatur wandeln. Fish und Chips großzügig umschiffen. Fleischgerichte in Minzsauce ebenfalls. Rauchen und Schreiben. Fotografieren und lustwandeln. Walken und Punten. Sitzen und Sinnen.
Und am Abend totmüde ins Bett meiner Collegeunterkunft fallen und im Muff und der Patina eines altehrwürdigen Studentenzimmers baden.

Cambridge und Chimäre

St. Catherine's
Cambridge St.Catherine’s Main Court
Das Wetter ist eine Chimäre. Damit ist jetzt nicht die Ziege aus dem Altgriechischen gemeint. Eher dieses Dingsda, dieses Mischwesen und Trugbild. Gestern hat es meinen Hut leicht gelüftet, heute packt es meine wetterfühligen Gelenke, lässt mich frösteln und an den Herbst denken. Sogar die sachten, gestrigen Anflüge erotischer Treibsätze verkommen unter der Grauganshimmelsdecke. Wiehat letztens ein forsches Jungwesen in den Raum gestellt: Nachdenklichkeit sei der Sex des Alters. Ich wusste bis dato nur vom Essen als Surrogat des Sex. Denn wenn es die Nachdenklichkeit wäre, hätte ich Sex im Überfluß schon von Anbeginn meines Daseins und bis zu seinem bitteren Ende. Flugs, ich bin ja nicht faul, bin ich auf der Suche nach schönen Dingen zur heiteren Aufstockung meines Serotonin Spiegels fündig geworden. Ich hatte es hier schon angedeutet und brachte es nun in trockene   Tücher. Cambridge, im August dieses Jahres. Eine Woche, untergebracht in St. Catherine’s College. King’s College war leider schon ausgebucht, im Nachhinein bin ich darum nicht traurig. St.Catherine’s ist ein kleines College, schmuck und ganz um die Ecke von King’s- und Queens‘ College gelegen.
Das Frühstück in der St. Catherine’s Hall, in schönster Ruhe. Der nächste Term beginnt im Oktober. Im August sind im Kalender des Colleges überhaupt keine Termine vorgesehen. Das hat seine Vorteile, ich muss mich nicht zum virtuellen elder undergraduate stilisieren. Den August habe ich mir ausgesucht, weil ich meine Hoffnungen in angenehmes spätsommerliches Wetter setze. Andererseits sollte ich mein Glück diesbezüglich nicht überstrapazieren. Ich kenne England bislang nur von seiner besten Wetterlagenseite.
Obwohl ich davon ausgehe, dass auch in Cambridge lectures gelesen werden, die sich mit der „Chimeara“ der griechischen Mythologie auseinandersetzen. Malcom Lowry hat in St.Catherine’s studiert, bevor er sich mit seinem sensationellen Buch „Unter dem Vulkan“ und unzähligen Eskapaden ins ewige Delirium soff.  Das darf natürlich kein Omen für mich sein. Ich halte es mit Sir Ian McKellen. Auch er unter den Alumni des College und im fortschreitenden Alter immer noch rüstig für die Besetzungslisten des Kinos.

Sturmtief

Sturmtief
Sturmtief

Sturmtief Joachim hat die Nation im Griff, nomen est omen, fällt mir dazu ein. Mein selbst erzeugtes Sturmtief hält jetzt schon einige Tage und Wochen an und verdirbt den werten Mitarbeitern die Frühstückslaune samt Buffet. Sogar mein eigener Chef, ein Ausbund niederrheinischer Lebensfreude, schlägt einen Bogen in Form einer Ellipse um mich herum. Ich versprach ihm, bei Eintritt des nächsten Frühlings, meine Tai Chi Übungen auf der Sommerwiese in üblicher, fröhlicher Gelassenheit wieder aufzunehmen.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und alle versicherungstechnischen Maßnahmen sind in trockenen Tüchern eingetütet. Der Urlaub ist halbgar verplant, die Spritzen in die Lendenwirbelgegend sind gesetzt, Zuversicht macht sich breit wie eine Gürtelrose und mit der gleichen Nachhaltigkeit. Weitere Ausblicke aufs neue Jahr sind noch verstellt, was vor allem an der tranigen Wetterlage liegt. Wenn es nach meiner Kniearthrose ginge, ich betone den Konjunktiv, würde ich quietschfidel und einem Heuschreckenschwarm gleich, in Cambridge und Stratford upon Avon einfallen. Und am Grab von Shakespeare ein Röschen in Form eines elisabethanischen Sonetts hinterlassen. Meine Vorfreude kann nicht größer sein.
Andererseits hat es mir die schottische Insel Islay angetan, „the Queen of the Hebrides“. An den Meeresarmen Loch Gruinart und Loch Indaal gelegen, verschlägt es mir bereits den Atem bei der lautmalerischen Schönheit dieser Namen. Heimlicher, oder besser offenkundiger Grund für die heftige Liebelei mit diesem Reiseziel ist natürlich das Überschwappen kulinarischer Lüste bei der Vorstellung, in diversen „Wässerchen des Lebens“ vortrefflich mit allen Gaumensinnen baden zu dürfen. Bruichladdich, Bunnahabhain, Caol Ila, Kilchoman, Lagavulin, Laphroaig …….
Liebe Leute, wenn ich diese Whiskysorten nicht nur genießen, sondern auch auszusprechen in der Lage sein werde, ist kein eingefleischter Schotte mehr von meiner Wenigkeit zu unterscheiden. Von der Ebenbürtigkeit meines William Wallace Schopfes ganz zu schweigen.
Ja nun, der Qual der Wahl ist die Schleuse geöffnet und mein Blick richtet sich scheel auf die Inhalte diverser Geldbörsen. Mein Chef versprach mir eine Gehaltserhöhung, mal sehen, ob es zum Schnüffeln an den Whiskyfässern hinreicht oder für eine Woche Übernachtung im King’s College, Cambridge selig.