Notate 29

Empörung grassiert. Oft heuchlerische Empörung, die andere, gleichartige oder gewichtigere Anlässe zu ihrer Existenz unterschlägt. Anlässe, zu denen sich Empörung äußert, anstelle anderer Regungen, die in der Lage wären, Potentiale abzurufen, die für den qualitativen Sprung des Denkens zum Handeln  unabdingbar sind. Also alles andere als die naive und niedliche Empörung, die zu Recht zu… Weiterlesen

Freiheit ?

Wir sollten innehalten und überlegen, wie beschaffen unsere Vorstellung von Freiheit wirklich ist, die wir in diesen Zeiten glauben verteidigen zu müssen. Wie beschaffen unsere Ideen von Gleichheit und Brüderlichkeit tatsächlich sind. Ob der Reflex der Fremdenangst sich nicht nur auf das unfassbare Außen richtet, sondern seine kalten, menschenverachtenden Tentakel schon  immer auf diejenigen gerichtet… Weiterlesen

Ich könnte, also bin ich

Dass mich die Welt des Berufes in ihren Klauen hat, spüre ich bevorzugt in den ersten Tagen eines Urlaubs. Die Stressstruktur der Arbeitstage treibt ihr korrumpierendes Unwesen und die hochfliegenden Träume der Freiheit und Freizeit beschreiben die Flugkurven des Ikarus. Eine Art sensorische Schüttellähmung macht sich breit. Dass die Freizeit vom Geschick der Arbeitsorganisation noch… Weiterlesen