No coward soul is mine

Im kommenden August hätte sie endlich stattgefunden. Meine Pilgerreise nach Brontë Country, West-Yorkshire, England. So oft aufgeschoben. Der Höhepunkt meiner Heiligenverehrung. Emily, Charlotte, Anne, die Liebe zu ihnen, die keinen Sauerstoff bereit hält für eine andere, gleichgestellte, gleich wirkende. Nun, Sylvia Plath vielleicht. Und der, der über allen thront, natürlich. Für diesen gibt es keinen Ort, jedenfalls keinen solch verbürgten. Geheimnis um ihn, nicht so bei den Brontë Schwestern. Das Pfarrhaus in Haworth, in dem sie lebten und das zu einem Museum umgebaut und erweitert wurde, hat seine Pforten auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Anzahl der Besucher ist keiner Rede … No coward soul is mine weiterlesen