Cotswolds – Impressions


Click on pictures to open picture gallery

All pictures ©Achim Spengler

 

Kategorien:Allgemein, Photografie, ReisenSchlagwörter:, , ,

16 Kommentare

  1. Lieber Achim,
    du hast ja das Typische der Cotswolds schön fotografisch wiedergegeben. Wir haben dort vor ein paar Jahren länger Urlaub gemacht und deine Bilder wecken feine Erinnerungen. Die Cotswolds sind für uns „Merry Ol‘ England“.
    Mit lieben Grüßen von der heute windigen Küste
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Dem kann ich ich nur anschliessen, lieber Klausbernd.

      Liken

      • Wann warst du in den Cotswolds, lieber Pit?

        Gefällt 1 Person

        • Hm, da muss ich aber ueberlegen! 😉 Ich glaube, das erste Mal war in den 80er Jahren, damals alleine, und ich habe mein Lieblingshotel in England gefunden: das Salford Hall Hotel in Abbots Salford. Was mich da fasziniert hat: ich hatte mein Zimmer im „Neubau“ – aus dem ganz fruehen16. Jahrhundert. Leider war es bei spaeteren Besuchen mit Mary nicht mehr ganz auf demselben Niveau, aber immer noch sehr gut. Ich glaube, ich war in den 80ern zwei Mal da. Spaeter, Mitte der 90er, war ich anlaesslich einer Narrowboat Tour mit Freunden da, und dann – in 2011 – aus demselben Anlass [Narrowboat Tour] – noch einmal mit Mary. Ein „Reisetagebuch“ ueber diese gesamte Reise findest Du in meinem „Bilderbuch Blog“ [ https://pitsbilderbuch.wordpress.com/ ]. Salford Hall faengt hier [ https://wp.me/p107Dr-83 ] an. Ob ich auch auf der Rueckreise von unserer Schottlandtour da war, daran erinnere ich mich nicht mehr so genau.

          Liken

    • Lieber Klausbernd,

      liegt jetzt fast schon wieder 2 Jahre zurück, it’s a shame 🙂 Dies sind Bilder, sozusagen aus dem testbestand an Aufnahmen, die ich dort gemacht habe. Habe ja bereits 2018 einiges hier von den Cotswolds eingestellt. Aber ich dachte, sie gehören hier hinein. Auch wenn das Wetter an den Tagen der Aufnahmen ziemlich bescheiden war.

      Liebe Grüße hinauf zum kleinen Dorf am Meer

      Achim

      Gefällt 2 Personen

      • Lieber Achim,
        witzig, Dina und ich sprachen erst kürzlich darüber, ob wir nicht wieder ‚mal in die Cotswolds fahren sollten. Auch wir waren vor 2 Jahren kurz dort, allerdings bei Sonnenschein. Für uns ist das nicht so weit, einen halben Tag fahren und schon sind wir im Herz der Cotswolds.
        Liebe Grüße hinunter in die Stadt der Bächle
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        Liken

    • Archetypisch England, wuerde ich einmal sagen, lieber Klausbernd. Die Cotswolds waren ein ganz wesentlicher Grund, weswegen wir uns vor Jahren, als wir aus Karnes City wegziehen wollten, sehr ernsthaft mit einem Umzug nach England auseinandergesetzt haben.

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Pit,
        für die Ferien fanden wir die Cotswolds im Winter toll, zumal dort ein wunderschönes Hotel in Broadway ist, die Lygon Arms, das wir SEHR genossen haben. Aber selbst im Winter waren da einige Touristen, meist Japaner und Chinesen. Zum Wohnen wäre es uns dort zu posh, zu geleckt – obwohl man das inzwischen von unserem Dorf ebenfalls sagen könnte, aber die Cotswolds sind noch eine Stufe fescher.
        Ganz liebe Grüße
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

        • Lieber Klausbernd,
          wir haben uns damals zwar auch fuer die Cotswolds interessiert [in der Hoffnung, etwas Abgelegeneres zu finden, ohne zu viele Touristen], sondern auch fuer andere Ecken Englands, u.A. an der Kueste in Devon. Abgesehen von den Preisen fuer Immobilien war ein ganz wesentlicher Grund, nicht nach England zu ziehen, dass Mary dort keine Krankenversicherung haben wuerde. Ihre Krankenversicherung zahlt nur in den USA. Aus diesem Grund sind wir auch nicht nach Deutschland gezogen. Eigentlich bloed von der Krankenkasse, denn die Kosten in Deutschland waeren erheblich geringer als in den USA. Sie wuerden also Geld sparen.
          Zu den medizinischen Kosten kommt bald wieder etwas im Blog.
          Liebe Gruesse, auch an die restlichen 3/4 der Fab Four, aus einem zwar kalten, aber wunderschoenen Fredericksburg,
          Pit und Mary

          Gefällt 1 Person

          • Hi, lieber Pit,
            da für uns als Rentner in Deutschland die volle Krankenversicherung quasi nichts kostet und sie für uns mit settlement status als Rentner in England kostenlos ist, sind wir in beiden Ländern voll für den Krankheitsfall abgesichert. Allerdings muss ich sagen, dass ich zwischen 30 und Mitte 50 gar nicht krankenversichert war. Wenn ich mal beim Zahnarzt war, bezahlte ich bar und sonst hatte ich ja nichts. Dann wurde ich vom Gesetz her verdonnert, mich zu versichern, was ich als anerkannter Künstler über die Künstlersozialkasse günstig machen konnte.
            Well, ich gehe nie zum Arzt, aber in meinem Alter soll es klug sein, krankenversichert zu sein. Hanne ist dreifach krankenversichert: deutsch, norwegisch und englisch allemal.
            Mit lieben Grüßen und den besten Wünschen für ein tolles Karnevalswochenende
            The Fab Four of Cley
            🙂 🙂 🙂 🙂
            Hier ist es gar nicht kalt. Gerade sind es 5 Grad C. Es soll nächste Woche unpassende 8 bis 10 Grad werden 😦

            Liken

  2. Wie aus einer ganz anderen Zeit, zum Träumen und Genießen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: