Advertisements

Scaramouche – der ungalante Schnorrer


Das hätte sich Scaramuz, die komische Figur der Commedia dell’arte nicht träumen lassen, dass ihm die komische Figur aus dem Kasperle Theater des Weißen Hauses, Anthony „the Mooch“ Scaramucci den Rang des Abenteurers und Aufschneiders in real life ablaufen könnte. Das italienische Wort Scaramucchia oder Scaramuzzo bedeutet unter anderem Scharmützel, auch im Sinne eines Wortgefechtes, wenn man denn Wikipedia glauben darf. Als Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, und um  der englischen, umgangssprachlichen Wortbedeutung von Scaramouch die Ehre zu geben, die da lautet Großmaul, hat sich Anthony Scaramucci inzwischen in allem hervorgetan, was dem italienischen Volkstheater des 16. Jahrhundert gut zu Gesicht gestanden  hätte. Stilsicher, pointensicher, narzistisch, ehrabschneidend, so wie man es von einem ehemaligen Investmentbanker erwarten sollte, der den Schwanz in der Hose gerne auf den eigenen Lippen trägt (to suck one’s own dick).

Bannon-large_trans_NvBQzQNjv4BqZgEkZX3M936N5BQK4Va8RWtT0gK_6EfZT336f62EI5U (1)

Steve Bannon

Genau das nämlich unterstellt Scaramucci  Steve Bannon, seines Zeichens Chefstratege des Weißen Hauses und ehemaliger Investmentbanker von Goldman Sachs,  (im Übrigen der Bank, bei der auch Scaramucci sich  seine machistischen Sporen verdient hat), und meint damit, dass sich Bannon wohl zu ernst nähme. Wie dieses Punch and Judy Puppenspiel zwischen den beiden sich weiter entwickeln wird? Stay tuned.

In der  italienischen Theaterwelt wird Skaramuz  am Ende von der Figur des Arlecchino durchgeprügelt.

170px-Arlequin-comedie

Arlecchino – Harlekin

Es können noch Wetten abgeschlossen werden, wer denn den Arlecchino in diesem Possenspiel geben darf, um das machtgeile Geschmeiß aus dem Weißen Haus zu jagen. Ob es in dreieinhalb Jahren der amerikanische Wähler sein wird? Auch hier Daumen drücken und gleichzeitig Daumen nach unten für die Schlammschlachtgladiatoren im Kolosseum zu Washington.

 

 

Advertisements
Kategorien:AllgemeinSchlagwörter:, , , , , ,

16 Kommentare

  1. Hallo Achim,
    es ist einfach entsetzlich, was sich zur Zeit hier in den USA abspielt. Wir sind im Augenblick bei Freunden in unserem ehemaligen Wohnort [Karnes City] – Demokraten wie wir – und wir alle wissen nicht, wie es weitergehen soll. Bei einer republikanischen Partei, die sich Trump (fast) vollstaendig unterworfen hat und einer demokratischen Partei, die weder geeint ist noch ein Strategie gegen Trump hat, ist es mehr als zweifelhaft, ob bei der naechsten „Zwischenwahl“ genuegend Demokraten ins Repraesentantenhaus gewaehlt werden, um wenigstens dort ein Gegengewicht zu bekommen. Insbesondere unter den Aspekt, dass Trump’s „Wahlbetrugskommission“ ja nicht dem Zweck dient, Wahlbetrug zu verhindern [den gibt es ja ohnehin nur in so gut wie nicht messbarem Umfang], sondern um die Wahlrechte dahingehend einzuschraenken, dass demokratische Waehlerschichten ausgeschlossen werden. Wenn ich dann noch bedenke, dass immer noch der ueberwiegende Teil der Trump-Waehler/Anhaenger diesem Rattenfaenger bedingunsglos folgt, dann fange ich an zu verzweifeln – am Schicksal Amerikas und am Schicksal der Welt.
    Ach, ich koennte jetzt noch weiter ausholen und viel mehr schreiben, aber lassen wir das.
    Ich wuensche Dir trotz Allem ein schoenes Wochenende,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Pit,

      du sprichst mir aus der Seele. Bei all den bizarren, fast unwirklich anmutenden Nachrichten, die über den großen Teich zu uns durchdringen, kann man wahrlich vom guten Glauben an die Funktionstüchtigkeit demokratischer Strukturen abfallen, auch vom Glauben an die Unversehrtheit des Präsidentenamtes und vieler anderer herausragender Institutionen. Das Amt und seine Würde erleidet fast jeden Tag weitere unumkehrbare Beschädigung. Selling America by a dollar, so könnte man sagen. Politik über das Nebenbüro Twitter. Schlimm ist es zu erleben, dass Unfähigkeit, Ignoranz, Arroganz und abgrundtiefe Dummheit als Qualitätsmerkmale für das höchste Amt offenbar goutiert werden und als ausreichend (ja sogar als Grundvoraussetzung) gewürdigt.

      Amerika, du hattest es mal besser.

      Trotzdem, Pit, immer dran bleiben, immer kämpfen, hüben wie drüben.

      Einen Schönen Tag gleichwohl dir und liebe Grüße

      Achim

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Achim,
        das wirklich Schlimme ist, dass die eingefleischten Trumpisten – und davon gibt es immer noch so zwischen 30% und 40%, glaube ich – Allem und Jedem die Schuld am Scheitern seiner Vorhaben geben, aber nicht ihm, und dass er fuer viele von denen nicht hart genug ist.
        Man kann ja gegen die Republikaner viel sagen, aber sie sind ja di gewaehlten Volksvetreter und bei aller Macht der Praesidialdemokratie hier, der Praesident kann und darf sie nich ignorieren und sich ueber sie und die rechtsstaatlichen Insitutionen hinwegsetzen. genau das aber wollen und propagieren seine Anhaenger.
        Dazu kommt, dass er mittlerweile solch ein Misstrauen gegen die freie P{resse gesaeht hat, dass das fuer Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, ueber ihn hinaus seine Nachwirkungen haben wird. Nehmen wir dazu seine Besetzung von Bundesrichterstellen mit jungen und erzkonservativen bis reaktionaeren Richtern, dann ist die USA mehr denn je auf dem Weg nach rechts aussen.
        Trotzdem: wir glauben dran und geben die Hoffnung nicht auf.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        Gefällt mir

        • Lieber Pit,

          von den Möglichkeiten, diesen Präsidenten wieder los zu werden, erscheint mir nur ein Umstand als realistische Perspektive dafür, nämlich wenn seinem Wahlvolk dämmert, dass er seine Wahlversprechen nicht halten kann. Immer vorausgesetzt, dass sie dann nicht noch wütender die Schuld daran den politischen Feinden in die Schuhe schieben und bei der nächsten Wahl noch tollwürdiger nach einem Rechtsruck heulen.

          Liebe Grüße

          Achim

          Gefällt mir

  2. Hallo Achim,
    vorhin habe ich versucht, hier zu kommentieren, ist aber nicht durchgekommen. Vielleicht im Spam?
    LG,
    Pit

    Gefällt mir

    • Wie schon bei Restless Jo kommentiert: Tatsächlich landeten deine Kommentare im Spam. Sorry for that 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Achim,
        schoen, dass wir ueber das Blog von Johanna wieder „zueinander gefunden“ haben – sozusagen.
        Ich habe dieses Problem, dass meine Kommentare im Spam Ordner landen, bei einigen Blogs, und ich bin immer noch dabei, zusammen mit WordPress dem auf den Grund zu gehen und moeglicherweise Abhilfe zu schaffen. Was das Problem so frustrierend persistent macht: wenn ich einmal bei einem Blog im Spam lande, d.h. von der Software als Spammer identifiziert worden bin, gibt es anscheinend kein Zurueck mehr. „Einmal ein Spammer, immer ein Spammer“ scheint da, jedenfalls lt. Auskunft eines sog. „Happiness Enegineers“ die Devise zu sein. So muessen wir leider davon ausgehen, dass alle meine weiteren Kommentare – zumindest die, die ich direkt auf Deinem Blog abgebe – im Spam Ordner landen. Da wuerde ich Dich also bitten, von Zeit zu Zeit in Deinen Spam Ordner zu schauen und mich ggf. zu „befreien“. Jetzt muessen wir einmal sehen, wo dieser Kommentar hier endet, den ich auf etwas anderem Wege loswerde, naemlich ueber die Benachrichtigungsleiste, die sich mit dem Glockensymbol oben rechts auf einem WP Blog oeffnen laesst.
        Uebrigens: auch wenn Du micg aus dem Spam „befreit“ hast und mein Kommentar auf Deinem Blog sichtbar ist, bekomme ich nicht, wie normalerweise, eine Mitteilung von WP, und so habe ich davon eben keine Ahnung, es sei denn, ich gehe wieder auf das Blog und schaue nach, und ich kann auch nicht direkt aus dieser Email Nachricht heraus antworten, sondern eben nur auf diesem Umweg hier, Alles absolut frustrierend. Ich weiss, dass es auch anderen Bloggern so geht, aber WordPress scheint das nicht zu interessieren. 😦
        So, und nun wieder zum eigenlichen Anlass: Scaramucci etc. Dazu antworten ich dann mal direkt auf Deine Antwort.
        Liebe Gruesse aus einem Amerika, dass – vergessen wir es nicht – auch seine guten und schoenen Seiten hat,
        Pit

        Gefällt mir

        • Lieber Pit,

          es war tatsächlich so: auch die letzten Kommentare landeten im Spam. Ich selbst kann leider das Spamfiltering nicht steuern. Aber ich werde ein Auge auf dich haben, jetzt wo ich es weiß 🙂 . Ich hatte bisher nur ganz ganz selten ein Problem mit dem Filter. Ich muss mich nur dazu erziehen, jeden Tag einmal zu schauen, ob jemand meiner liebgewordenen Bloggerkollegen dort gelandet ist.

          Alles Gute

          Achim

          Gefällt mir

  3. Hallo Achim,
    ob es eine besondere Bewandnis damit hat, dass ein Ex-General die Rolle des Arleccino uebernommen und den Scaramuz rausgepruegelt hat? Mal sehen. we dieses Kasperle-Theater weitergeht.
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt mir

  4. Na sowas! Jetzt ist mein Kommentar direkt im Blog erschienen! Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

    Gefällt mir

    • Hallo Pit,

      ich bin völlig baff, dass der Maulheld es gerade mal ein paar Tage im Amt gehalten hat. Ein 4 Sterne General tut sich da wohl etwas leichter mit der Rolle des Arleccino. Wir sitzen in der ersten Reihe und schauen gebannt auf die Bühne. Mehr dilettantisches Theater für sein Geld geht nicht.

      Grüße nach Texas

      Achim

      Gefällt mir

      • Ja, auch ich bin immer noch baff. Jetzt frage ich mich nur: soll ich Kelly Erfolg beim weiteren Aufraeumen wuenschen, und damit auch Trump? Oder soll ich wuenschen, dass auch Kelly es nicht schafft und die Provinzposse weitergeht. Es ist schon seltsam, dass es so weit gekommen ist, dass man sich etwas wuenschen koennte, was fuer Amerika nicht gut ist, nur damit es diesen Kerl im Weissen Haus trifft. Paradoxe Situation.
        Ich bin aber wirklich einmal gespannt, ob Kelly die Twitterfinger baendigen kann.

        Gefällt mir

    • Na geht doch, Pit 🙂 Hoffentlich funktioniert das jetzt länger als sich die Banausen auf ihren sesseln im Weißen Haus halten können.

      Gefällt mir

  5. Hallo Achim,
    schau mal hier [http://tinyurl.com/yb8hoc3k] rein. Hier wird Dein Thema hochinteressnat weiter gesponnen.
    LG,
    Pit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: