Advertisements

G20 HH – reblogged


Wenn marodierende Horden sich in urbanen Gewaltexzessen um die Nachahmung kosmopolitischer Schweinereien in kleineren Maßstäben bemühen, dann übernehmen in dieser durchdeklinierten Idiotie Drogerieläden die Rolle der rohstoffgeplünderten dritten Welt. Die hirnlosen postmodernen Jakobiner teilen sich das gleiche Bett mit dem menschenverachtenden Autokratenpöbel, im Furor gegenseitiger Befruchtung.

toka-ihto-tales

Der Größenwahn einiger weniger führte – wie so oft – zur Schädigung von vielen anderen.

Die Elbphilharmonie ist fertig. Sie war teurer als geplant. Sie soll sich rentieren. Promis her! Wer hat die G20 nach Hamburg gelockt? Drinnen gibt es „Freude, schöner Götterfunken“ und draußen brennt die Luft!

Beethoven rotiert im Grab. Er war kein Ranwanzer an die Mächtigen.

Schiller hätte passenderes zur Lage auf Lager gehabt. Die letzten Strophen seiner „Glocke“ von 1799 zum Beispiel:

Freiheit und Gleichheit! hört man schallen,
Der ruhige Bürger greift zur Wehr,
Die Straßen füllen sich, die Hallen,
Und Würgerbanden ziehn umher,
Das werden Weiber zu Hyänen
Und treiben mit Entsetzen Scherz,
Noch zuckend, mit des Panthers Zähnen,
Zerreißen sie des Feindes Herz.
Nichts Heiliges ist mehr, es lösen
Sich alle Bande frommer Scheu,
Der Gute räumt den Platz dem Bösen,
Und alle Laster walten frei.
Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
Verderblich ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 676 weitere Wörter

Advertisements
Kategorien:Allgemein

4 Kommentare

  1. Ich bin in Norwegen und schaue mit Bestürzung auf die randalierenden Horden in HH, Achim. Dieses #‘!xy#. Es geht doch anders. Ich bin wütend auf die Presse, wer hier alle versagt haben soll. Wolfgang Bosbach und Dunja Hayali sprichen mir aus der Seele.
    Die Norwegische Presse is voll des Lobes über Deutschland und wie souveren Frau Merkel ist.
    Liebe Grüße nach Freiburg!
    Hanne

    Gefällt 1 Person

    • In diesem Tumult gingen die friedlichen Demonstrationen unter. Auch die vielen kreativen Demonstrationsformen waren den Medien keine erwähnung wert. Die sinnlose Gewalt wird in Erinnerung bleiben. Die berechtigte Kritik am Gipfel wird im Schlund der Geschichte untergehen, ungehört.

      Liebe Grüße

      Achim

      Gefällt 1 Person

  2. Und dennoch stellen sich viele Fragen, die bislang nicht beantwortet worden sind …

    Gefällt 1 Person

  3. Es gibt viele Fragen, die mich umtreiben. Wer waren die Krawallinskis im einzelnen. Welcher politischen Gesinnung gehörten sie an. Sind sie überhaupt in der linksextremen Ecke mehrheitlich einzuordnen? Haben sich agents provocateurs unter sie gemscht, rechtsextreme Trittbrettfahrer gar? Wie ist die Strategie der Polizei zu bewerten, angekündigt schon im Vorfeld des Gipfels schon und nicht gerade als deeskalierende Strategie zu bezeichnen. Und immer so weiter ..

    Liebe Grüße

    Achim

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: