Home Email Scroll Top Custom

Robert Frost – Fire and Ice

Robert Frost
Robert Frost

Fire and Ice  (1920) , by Robert Frost

Some say the world will end in fire,
Some say in ice.
From what I’ve tasted of desire
I hold with those who favor fire.
But if it had to perish twice,
I think I know enough of hate
To say that for destruction ice
Is also great
And would suffice.

 

Feuer und Eis

So mancher sagt, die Welt vergeht in Feuer,
so mancher sagt, in Eis.
Nach dem, was ich von Lust gekostet,
halt ich’s mit denen, die das Feuer vorziehn.
Doch müsst sie zweimal untergehn,
kenn ich den Hass wohl gut genug,
zu wissen, dass für die Zerstörung Eis
auch bestens ist
und sicher reicht.

(Mir ist der/die Übersetzer/in nicht bekannt, für Hinweise auf ihn/sie bin ich dankbar)

 

7 Kommentare

    • Habe mir heute noch den Gedichtband „Robert Frost: Promises to Keeper; Poems-Gedichte“ gekauft. Uebersetzung: Lars Vollert. Und tatsächlich, die Übersetzung des Gedichtes ist von ihm 🙂
      Vielen Dank für den Hinweis.

      Liebe Grüße

      Achim

  1. Das englische Gedicht finde ich wirklich brilliant. Ehrlich gesagt habe ich vor Begeisterung laut gelacht, als ich den letzten Satz ‚it would suffice‘ mit dem Reim auf ‚ice‘ gelesen habe. Einfach spitze.
    Das englische Gedicht hat für mich etwas Spielerisches an sich. Es ist ein Spiel mit Worten. Die deutsche Übersetzung wirkt auf mich viel ernster.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: