Advertisements

Klimpergeld


Das Klimpergeld des Abschieds, geworfen in die Hitze einer wunden Nacht. Als Probe, nach Exempel gierend, mit dem Siegel eines Scheiterns auf zweier blanker Stirn. Kam das Zittern und das Lauern, weil wir uns überwarfen, an Leib und Geist, deren Nacktheit jede Aussicht kritisch übersteigt? Das kleine Geld, ich schenk es dir zurück. Ist es doch falsch gemünzt in Mancherlei. Da Sehnsucht nie nach Sehnsucht Ausschau hielt, sie niemand zwang zu sein, so wunderts mich, dass sie bei mir vorausgesetzt. Und weiter Wunder über den Versuch, sie sich nur aufzupropfen. So dass der Lohn für Zwischenmenschen, einander Kamerad zu sein, sich nicht mehr zahlen lässt.

Advertisements
Kategorien:Allgemein

25 Kommentare

  1. Lohn für Zwischenmenschlichkeit gibt und braucht es nicht.

    Gefällt 1 Person

  2. Leide kann Ich nür ein bisschen Deutsch… 😦

    Gefällt mir

  3. Ich kann zwar ein bisschen mehr Deutsch, aber das hilft mir hier auch herzlich wenig. 🙂

    Gefällt mir

  4. sehr schön shakespeareanmutend 🙂

    Gefällt mir

  5. Ich habe diesen Beitrag am Samstag mehrmals gelesen und heute wieder aufgerufen. Ich liebe diesen Beitrag, nur frage ich mich ernsthaft, ob ich das gleiche Verständnis habe, wie meine lieben Mitblogger. Zumindest lese ich das aus den anderen Kommentaren. … Als Probe, nach Exempel gierend, mit dem Siegel eines Scheiterns auf zweier blanker Stirn.
    Wundervoll!!! Oder es fehlt mir das nötige Hintergrundwissen. Was aber sehr gut ist … der Geist bleibt frei. Bitte noch mehr davon.

    Gefällt mir

  6. Unterschiedliche Währungen, galoppierende Inflationen, Wechselkurse. Nie bekommt man im Gegenwert heraus, was man investiert hat, im Nachhinein. Nicht umsonst (doppeldeutig) steht der einzufordernde Betrag dem Kleingedruckten, den Geschäftsbedingungen am Nächsten. Ich gab Dir (wohlgemerkt immer in der Rückschau).

    Kostenvoranschläge sind etwas für Handwerker.

    Mein Kommentar ist wahrscheinlich nicht zu verrechnen mit dem sehr anregenden Beitrag, der ihm voranging.
    Freundlichst (schuldig bleibend)
    Ihr Herr Hund

    P.S. Danke für’s Fan-Sein.

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Weitere Informationen findest du auf meiner Datenschutzseite.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

I'll get my life back

Mein Vater starb und damit ging ein Teil von mir, vor allem aber das Vertrauen in mich selbst und das Leben. Ernst, witzig, traurig. So wie das Leben selbst. Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Blog!

textbasis.blog

Interessantes rund um Text und Sprache

majasdirtylaundry

Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

Antje's Oasis ~ Travel Blog

...just another travel blog

A Readmill of my mind

"We are such stuff as dreams are made on, and our little life is rounded with a sleep."

Graugans

Notizen zwischen Himmel und Erde

ctravelstheworld

VON EINER DIE AUSZOG, UM DIE WELT ZU BESUCHEN.

Die stille Seite - einfach leben

Meine Art Tagebuch zu führen...

kafka on the road

Je me baladais sur l'avenue, le coeur ouvert à l'inconnu

Kulturflüsterin

Der Blog für Kultur, PR und Bühnenreifes

normalverteilt

Die einzig normalen Menschen sind die, die man nicht besonders gut kennt.

GelbeEule

wenn 280 Zeichen nicht genug sind

miss booleana

says "Hello World"

14 Tage

Berichte von unseren Reisen

%d Bloggern gefällt das: