WHERE THE WEIRD THINGS ARE // Kopfausstieg


Der dritte Gedanke prägt sich ein.
Diesem Blog eine Chance.

Drittgedanke

Das Seltsame ist nur von außen betrachtet seltsam. Aber was ist es dann – von innen betrachtet? Mal das Ausleben der Identität, mal der Versuch des Ausstiegs aus der Identität. Was das Seltsame an uns für Andere ausmacht, darf uns egal sein. Aber sich selbst zu befragen, welcher Art es ist, beschäftigt manche ein Leben lang. Folgt es schlicht dem eigenen Wesen oder folgt es einem Zweck? Nimmt man es an oder wehrt man es ab? Fühlt man sich darin bequem oder ist es unbehaglich? Formt man es oder formt es einen? Der Zeitgeist names Turbo-Individualismus versteht seltsam als Prädikat, gleichwohl er dies nur für hipsterisierte, also Mode-konforme Seltsamkeiten gelten lässt, mit anderen Worten: Die Stilisierung des Seltsamen hat Eingang in den modischen Gebrauch gefunden, das tatsächlich Seltsame hat mit dieser Oberflächenschau aber nicht das Geringste zu tun. Für mich ist mein Seltsames der große Gleichgewichtsschaffer, ein vermittelnder Ort…

Ursprünglichen Post anzeigen 83 weitere Wörter

Kategorien:Allgemein

1 Kommentar

  1. Großes Danke! Ich freue mich sehr übers Empfohlenwerden und bin schrecklich neugierig darauf, wen es so auf meine Seite verschlägt🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: