Dog my Cat Bring that Thing


Kategorien:Harry Manx, MusikSchlagwörter: , ,

27 comments

  1. Von dieser Musik werde ich mir etwas besorgen. Harry Manx ist einfach nur gut.
    Alles was ich brauchte heute. Danke dafür.

    Gefällt mir

  2. Welch eine Entdeckung! Nie gehört bis jetzt. Jetzt spielt’s im Hintergrund und erleichtert das Aufräumen. Harry Manx, ist notiert.

    Gefällt mir

  3. Habe vorher auch noch nie etwas von Harry Manx gehört – sehr cool. Danke für den Tipp. Und „Dog my Cat“ ist eine Formulierung, über die man auch ohne Musik lange nachdenken kann 🙂

    lg nach Freiburg, K.

    Gefällt mir

    • Hallo K.

      cooler Hund, der🙂

      „Say, who is you? Whar is you? Dog my cats ef I didn‘ hear sumf’n.“ Das ist aus Huckleberry Finn und das fragt Jim, der Sklave, mit dem Huck auf dem Floss auf dem Mississippi dümpelt. Ich vermute, dass „Dog my Cat“ einfach nur eine Redensart ist, eine „set phrase“, die Erstaunen und Überraschung ausdrücken soll.

      Außerdem ist es das Plattenlabel von Harry Manx, das er 2004 ins Leben rief.

      best regards

      Achim

      Gefällt mir

      • Das ist aus Huck Finn? Echt? Jetzt muss ich doch gleich mal – hoho – komparatistisch tätig werden und nachschauen, wie das in der deutschen Ausgabe übersetzt ist. Vielleicht ja: Menschenskinners – so was🙂

        Danke für die Erklärung!! lgk

        Gefällt mir

  4. (jetzt bloß nicht die Kommentare vor mir lesen …😉 )

    ich denke die ganze Zeit an die rote Göttin, die laut Matriarchatsforschung ab 01.Mai regiert und neben dem Sommer auch für die Liebe steht- man denke an die göttliche Hochzeit, die als Symbol schon in so Vielem seinen Widerhall fand-

    gleichzeitig bin ich vollkommen von der Art des Gitarrenspiels fasziniert, von der Ruhe, in der dieser Blues dahinfließt, passend zum Schreiten der roten Frau(bzw. umgekehrt)-
    wie es so im Blues ist, schwingt die Sehnsucht, die Melancholie mit-
    und so fein, wie sie am Ende die Rose in den Kasten legt, eine Geste, die mich berührt und gleichzeitig an lonesome Cowbys denken lässt …

    ich kenne Harry Manx nicht, aber das wird sich jetzt schnell ändern!

    vielen herzlichen Dank, lieber Achim, für diesen feinen Song
    liebe Grüße vom Berg, wo es zwar noch taut, aber schon wieder deutlich kälter geworden ist … grmpf … aber wir haben ja auch noch nicht Mai😉

    liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

    • Liebe Ulli,

      dein Auge isst mit🙂 Da bin ich, was die rote Frau betrifft, um einiges zu früh. Dass sie am Ende die Rose als Zeichen der Adoration dem Straßenmusiker hingibt, ist so erstaunlich nicht. Sie scheint auf einem langen Weg zu sein, um die Rose einem Unbekannten zu überreichen. Sie kreuzt die Musik diverse Male und entscheidet sich am Ende ihr zu huldigen.
      Wenn ich eine Rose frei hätte, und sie als Geschenk und Zeichen meiner Bewunderung darbieten möchte, ich würde „Meilen gehen, bevor ich schlafen kann“🙂 Soll heißen, man sollte trefflich wählen, suchen, suchen …….

      Gefällt mir

      • DAS: Wenn ich eine Rose frei hätte, und sie als Geschenk und Zeichen meiner Bewunderung darbieten möchte, ich würde “Meilen gehen, bevor ich schlafen kann” hast du fein gesagt … aber suchen …? -m- ich erinnere mich, dass es dann letztendlich ein finden war …

        sei lieb gegrüßt

        Gefällt mir

        • Aber davor waren es 4 Minuten Suche. Ohne Suche, keine Musik oder so. Keine Ahnung.

          Liebe Grüße

          Achim

          Gefällt mir

        • ich bin mir ja nicht so sicher, ob sie ihn sucht oder er sie, schaue ich am Anfang des Videos, dann geht sie an ihm vorbei und dann ist er immer dort, wo sie entlangschreitet, aber das ist vielleicht auch nicht wirklich wichtig?!

          etwas ganz anderes, kannst du mir sagen von welchem Album dieses Lied ist? Ich möchte mir gerne eine CD von ihm bestellen, aber es gibt ja so einige …

          es vergeht gerade kein Tag an dem ich nicht hier herein schaue, um den Song wieder und wieder zu hören, klar könnte ich das auch auf meiner Tube, aber hier fühle ich mich heimischer😉

          liebgrüß und so

          Gefällt mir

    • Hallo Frau Blau,
      bin via Hobokollektiv/Fritsch bei pixartix gelandet und habe dich und deine Fotos dort auch entdeckt. Sehr schön das🙂 Die Welt ist klein und: Sie ist bunt, auch wenn sie (wie heute) weiß aussieht.

      Grüße von hier nach da, K.

      Gefällt mir

  5. Hallo Achim, tolle Musik. Muss ich mir mal besorgen. Junior steht gerade neben mir und sagt: „nochmal anmachen“. Schoene Gruesse, Peggy

    Gefällt mir

  6. „Dog my Cat“… in diesem Zusammenhang vielleicht Ausdruck einer gewissen Ungeduld, melancholisch durchwirkt zwar von dieser schönen Bluesnote aber doch im Sinne von „Verdammt nochmal!“ „Dog my Cat“ klingt natürlich viel, viel schöner..:-)

    Gefällt mir

  7. Harry Manx macht tolle Musik, macht eine ganz spezielle Stimmung. Er hat übrigens mal eine Scheibe mit dem schönen Titel ‚West Eats Meat‘ herausgebracht. Auch eine schöne Platte, Blues mit zuweilen östlichem Touch – und schon wegen dem Titel zu empfehlen.
    Liebe Grüsse
    Kai

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: