Zukunft


Zukunft

Wenn die Kinder flügge werden ist das, so stelle ich fest, eine ans Herz gehende Geschichte. Heute fuhr ich mit meinem Sohn und seiner Freundin nach Mainz und wieder zurück. Sein Umzug ins Studentenwohnheim der dortigen Universität stand an. Zumindest eine Art Vorauskommando, da er erst nächste Woche die Zelte hier abbrechen wird und ich ihn ab Morgen erstmal nicht mehr sehen werde, da ich über Ostern Richtung Norden düse. Die letzten Wochen hatte ich Zeit, mich auf seinen vorübergehenden Abschied seelisch vorzubereiten. Heute habe ich Schmerz gespürt. Auch seine Freundin werde ich ab Morgen zum letzten Mal sehen. Sie wird nächste Woche nach Japan zurückkehren. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe inständig, dass wir sie im Oktober diesen Jahres wieder in die Arme schließen können, so wie es geplant ist. Aber wir wissen auch, wie sich die Dinge ändern können, schnell und ohne die Möglichkeit der Einflussnahme. Ich habe ihr gedroht, sie eigenhändig aus Japan zurück nach Deutschland zu entführen, wenn es denn Not täte. So stehen also ihre Sachen in der nächsten Zeit als Unterpfand in meiner Wohnung. Nichts wünsche ich mehr mehr, als dass die Beiden ihre Beziehung fortführen können. Die nächsten Wochen werden nicht leicht für mich werden. Ich habe zwar das Vermissen nicht erfunden, aber ich weiß jetzt mehr als zuvor, wie es schmeckt. Es schmeckt nicht gut.

Kategorien:Allgemein, GedankenSchlagwörter: , , , , ,

4 comments

  1. Ein Gutes hat der vorübergehende Umzug Deines Sprösslings nach Mainz – Du hast umso mehr einen Grund, Deine Schwestern öfter zu besuchen – die liegen doch quasi gleich um die Ecke..
    Und vielleicht haben wir dann die Chance, Dich auch einmal wieder zu sehen.

    Und was Deine geplante kriminelle Handlung angeht: Gib Bescheid, wenn Du Hilfe brauchst, vielleicht kann ich den Augen des Gesetzes ja solange mal die Äuglein zuhalten😉

    Gefällt mir

  2. Hi cariad,

    jetzt sind sie schon auf und davon🙂 Und für mich Sensibelchen ein Schlag ins Herz. Andererseits bin ich guten Mutes, dass der Schmerz bald nachlässt und sich die Zukunft unseres Sohnes aussichtsreich darstellt. Auch für ihn ist es nicht einfach und das Studium ein Wendepunkt, oder besser, ein Aussichtspunkt ins selbständige Leben, voll der Abenteuer des Lernens und des Wissens🙂 Ich wünsche mir für ihn, dass er seine Ziele erreicht. Es sind schöne Ziele.
    Zu deinem Angebot: Ich hoffe, es wird nicht notwendig sein. Immerhin stehtst du auf der Seite der Guten *g Und auf dieser möchte ich auch bleiben. Aber wer weiß, manchmal sind drakonische Maßnahmen notwendig und es ist gut zu wissen, wen ich dann kontaktieren kann. Gehab dich wohl

    Gefällt mir

  3. Wie schade, dass ich die junge Dame aus Japan nicht kennen lernen konnte. Aber unser Sohnemann hat uns viel erzählt. Ha! Cariad hat Recht! Vielleicht schlagt Ihr dann auch hin und wieder mal hier auf!!

    Gefällt mir

  4. Asami kommt schon am 1. Juni wieder zurück🙂 Ich bin Ende Mai in Mainz. Seb und ich besuchen das Bruce Springsteen Konzert in Frankfurt. Wir fahren dann am nächsten Tag beide nach Freiburg zurück. Aber ich werde ihn sicher das Jahr über nochmals besuchen und mache dann auch Halt bei euch.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: